Navigieren durch die Gefahren sozialer Medien: Tipps für Eltern und Jugendliche.


Navigieren durch die Gefahren sozialer Medien: Tipps für Eltern und Jugendliche.

Reading

Read this text and listen to it at the same time. If you don't know a word click it to see explanation.
Navigieren durch die Gefahren sozialer Medien: Tipps für Eltern und Jugendliche.

Diese Woche wurden die CEOs von Social-Media-Unternehmen von Senatsmitgliedern intensiv befragt. Sie sprachen über die Gefahren ihrer Plattformen für Kinder, wie sexuelle Raubtiere, Videos, die zum Selbstmord ermutigen, und Mobbing. Republikaner und Demokraten zeigten sich selten einig während der Anhörung. Es ist jedoch noch unklar, ob dies ausreicht, um Gesetze wie den Kids Online Safety Act zu verabschieden.

Es gibt bereits eine Regel, die Kindern unter 13 Jahren ohne elterliche Zustimmung verbietet, Plattformen zu nutzen. Diese Regel heißt Children’s Online Privacy Protection Act und trat im Jahr 2000 in Kraft. Das Ziel war, die Online-Privatsphäre von Kindern zu schützen. Social-Media-Unternehmen haben Kinder unter 13 Jahren generell verboten, sich anzumelden, obwohl bekannt ist, dass sich Kinder trotzdem anmelden.

Bedenken bezüglich der Online-Privatsphäre sind nicht mehr die einzigen Sorgen, wenn es um Kinder im Internet geht. Es gibt Mobbing, Belästigung und das Risiko von Essstörungen und Selbstmordgedanken.

Eltern, Pädagogen und Technikexperten setzen sich seit Jahren dafür ein, Kindern erst später, zum Beispiel im Alter von 13 oder 14 Jahren, Smartphones und Zugang zu sozialen Medien zu geben. Christine Elgersma von Common Sense Media sagt, 13 Jahre sei wahrscheinlich nicht das beste Alter für soziale Medien.

Einige Prominente und Eltern verbieten ihren Kindern komplett die Nutzung von sozialen Medien. Experten sagen jedoch, dass dies die Kinder isolieren könnte, da sie von Aktivitäten und Diskussionen mit Freunden ausgeschlossen werden könnten.


Questions

Answer the questions to the text. Speak or write, you choose. AI will assess your answers.

Was wurde diese Woche bei der Anhörung von den CEOs der Social-Media-Unternehmen diskutiert?

Die CEOs sprachen über die Gefahren ihrer Plattformen für Kinder, wie sexuelle Raubtiere, Videos, die zum Selbstmord ermutigen, und Mobbing.

Was ist das Ziel des Children’s Online Privacy Protection Act, der im Jahr 2000 in Kraft trat?

Das Ziel war, die Online-Privatsphäre von Kindern zu schützen.

Warum setzen sich Eltern, Pädagogen und Technikexperten dafür ein, dass Kinder erst später Zugang zu Smartphones und sozialen Medien erhalten?

Sie setzen sich dafür ein, da 13 Jahre wahrscheinlich nicht das beste Alter für soziale Medien ist.


Discuss

Discuss the text the AI teacher. The teacher will help you with vocabulary and grammar.

The artificial intelligence teacher has a lot of benefits. You don't need to book any time slot. You don't have to wait for the teacher to come to class. You can learn at any time. The teacher will never get bored and can keep a conversation on any related topic.

All content and tasks are generated by AI inspired by a real publication.